Die Gemeinde Pogeez

Am Ratzeburger See

Amt Lauenburgische Seen Gemeinde Pogeez
Gemeindewappen

Die erste Erwähnung des Dorfes führt bis in das Jahr 1228 zurück. In diesem Jahr schenkte Albrecht, der erste Herzog von Lauenburg, sein Dorf Pogeetz dem Johanniterorden in Jerusalem. Der Orden beauftragte einen gewissen Meinolf, dieses Dorf zu kolonisieren. 1229 schenkte Herzog Albrecht dem Orden auch sein Dorf Klein Disnack, welches schon seit längerem kolonisiert war. Insofern wurde mit der Zusammenlegung 1974 "zusammengeführt, was zusammengehört". Aber schon 1250 wurden die Dörfer Klein Disnack, Groß Disnack, Pogeetz und das auf Pogeetzer Flur gegründete Wendisch-Pogeetz (Holstendorf) für 700 lübsche Mark an das Kloster Reinfeld verkauft. Diese 4 Dörfer bildeten bis 1482 eine völlig losgelöste geistliche Enklave des reichen Klosters Reinfeld. Danach wurden sie wieder lauenburgisch.

Da Pogeez am Frachtweg von Lübeck nach Süden lag, war es immer auch betroffen von den Auswirkungen der wechselvollen Beziehungen zwischen der Hansestadt und dem Herzogtum. So wurde zeitweilig von 1741 an in Pogeez auch Wegezoll erhoben.

Nach der Volkszählung im Jahre 1864 hatte Pogeez 15 Höfe und Häuser, 19 Familien und 106 Einwohner insgesamt. Der heutige Ortsteil Klein Disnack hat 12 Höfe und Häuser, 16 Familien und 87 Einwohner. Heute hat Pogeez mit dem Ortsteil Klein Disnack ca. 400 Einwohner mit einem Wachstumspotenzial - nach heutigen planungsrechtlichen Vorgaben - von ca. 50 weiteren. Der agrarische Strukturwandel ist auch an unserem Dorf nicht vorübergegangen. Von den ehemals 11 Bauernhöfen werden heute nur noch 2 in Klein Disnack bewirtschaftet, alle anderen Flächen sind verpachtet. Pogeez hat sich zu einem Wohnort entwickelt. Neben 1 überregional bekannten Restaurant bietet nur noch ein Handwerksbetrieb Arbeitsplätze.

Die Gemeinden Pogeez und Klein Disnack sind seit 1974 aufgrund eigener Beschlüsse eine Gemeinde. Seither hat sich die dörfliche Gemeinschaft gut entwickelt. Dabei hat sich das 1980 gebaute Gemeindehaus als ein wichtiger Ort für die Gemeinschaftspflege entwickelt. Hier sind die Gemeindevertretung mit ihren Gremien und die Freiwillige Feuerwehr  ebenso zu Hause wie das DRK, die Seniorengruppe, der örtliche Judoverein, die Gymnastikgruppe, die St. Georgsberger Kirchengemeinde mit Gottesdiensten wie auch viele andere Veranstaltungen. Eine besondere gemeinschaftsfördernde Rolle spielt auch die DLRG-Gruppe Pogeez-Holstendorf mit ihrer idyllischen Badestelle am Ratzeburger See.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Gemeinde Pogeez.