Die Gemeinde Römnitz

Liegt malerisch am Ostufer des Ratzeburger Sees

Vormals mecklenburgisch, gehört Römnitz seit 1945 zur britischen Zone und seit 1949 zur Bundesrepublik Deutschland. Die Gemeinde Römnitz hat 76 Einwohner und liegt malerisch am Ostufer des Ratzeburger Sees.

In den letzten Jahren spielt der Fremdenverkehr eine immer größere Rolle. Römnitz hat Campingplätze, Hotels und Ferienwohnungen, der Segelsport spielt eine bedeutende Rolle. Weiter entfernt liegt der Ortsteil Hoheleuchte, dessen Höfe zu Zeiten der Teilung Deutschlands direkt am Grenzgraben lagen, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Campow, das damals in der DDR lag und heute zum Bundesland Mecklenburg-Vorpommern gehört.

Der Ortskern wird von der Domäne Römnitz geprägt, deren ehemalige Arbeiterkaten zu attraktiven Eigenheimen umgebaut wurden. Im Römnitz lässt es sich gut leben.

Amt Lauenburgische Seen Gemeinde Römnitz
Der Ratzeburger See bei Römnitz