Bauleitplanung

1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 9 der Gemeinde Bäk
hier: Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung an der Bauleitplanung gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und Beteiligung von Kindern und Jugendlichen gemäß §47 f Gemeindeordnung Schleswig-Holstein (GO)

 

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Bäk hat in Ihrer Sitzung am 11.06.2020 beschlossen, die 1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplanes Nr. 9 der Gemeinde Bäk für das Gebiet westlich der „Mechower Straße“, nördlich und südlich der Straße „Am Dorfgemeinschaftshaus“ (ehemals Gemeindeweg „Hühnerkamp“), nördlich der „Schulstraße“ in der Gemeinde Bäk gelegen, als Bebauungsplan der Innenentwicklung im beschleunigten Verfahren (§13a BauGB) aufzustellen. Gleichzeitig soll der Flächennutzungsplan im Wege der Berichtigung angepasst werden.

Der Geltungsbereich der Planänderung ist in zwei Teilgebiete aufgeteilt. Die Teilgebiete sollen im Bebauungsplan wie folgt ausgewiesen werden:
a) Teilgebiet 1: - Fläche für Gemeinbedarf; hier: Dorfgemeinschaftshaus/Kita
                      - Allgemeines Wohngebiet (WA)
b) Teilgebiet 2: - Allgemeines Wohngebiet (WA)

Eine Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB wird nicht durchgeführt.

Um die Bürger gemäß § 3 Abs. 1 BauGB (frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung) örtlich zu unterrichten und Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung zu geben sowie die Kinder und Jugendlichen gem. § 47f GO zu beteiligen liegt der Vorentwurf der Planzeichnung nebst der dazugehörenden Kurzbegründung und ergänzender Unterlagen in der Zeit vom 08.02.2021 bis zum 12.03.2021 in der Amtsverwaltung Lauenburgische Seen, Fünfhausen 1, 23909 Ratzeburg, Zimmer 1.04, während folgender Zeiten (Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 08.30 Uhr bis 12.00 Uhr sowie zusätzlich Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr) öffentlich aus.

Zur Darstellung und Erläuterung des Planungsvorhabens sind folgende Unterlagen verfügbar:

Während der o. g. Beteiligungsfrist wird allen an der Planung Interessierten die Gelegenheit gegeben, die Vorentwürfe der Planunterlagen einzusehen. Es können Informationen über die allgemeinen Zwecke und Ziele der Planung eingeholt werden. Schriftliche Äußerungen können im o. g. Zeitraum an das Amt Lauenburgische Seen, Fünfhausen 1, 23909 Ratzeburg, gerichtet oder dort während der Sprechstunden zur Niederschrift abgegeben werden. Aufgrund der derzeitigen Lage im Hinblick auf das Corona-Virus wird bei dem Wunsch der persönlichen Einsichtnahme der ausliegenden Planunterlagen um eine vorherige Terminabstimmung gebeten. Stellungnahmen können auch per E-Mail an kontakt@amt-lauenburgische-seen.de gesendet werden.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Verbindung mit § 3 BauGB und dem Landesdatenschutzgesetz. Sofern Sie Ihre Stellungnahme ohne Absenderangaben abgeben, erhalten Sie keine Mitteilung über das Ergebnis der Prüfung.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Formblatt Informationspflichten bei der Erhebung von Daten im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung nach dem BauGB (Artikel 13 DSGVO)", das mit ausliegt.